Wie stellt der Arzt die Diagnose?

Anhand des Erscheinungsbildes und der klinischen Symptome kann die Diagnose Lipödem meist ohne weitere diagnostische Maßnahmen gestellt werden. Die Feststellung, ob eine Patientin an einem Lipödem leidet oder nicht, wird vor allem durch die Blickdiagnose gestellt.

Unbenannt3.pngDer Ultraschall ergänzt die Diagnose: Hiermit wird eine mögliche begleitende Venenerkrankung ausgeschlossen und im sogenannten B-Bild die genaue Diagnose des Fettgewebes ermöglicht. Das Fettgewebe beim Lipödem erscheint typischerweise als “Schneegestöber“.

Die Ultraschalluntersuchung wird von meinen Partnern durchgeführt.