Lipoletic

Beschwerden beim Lipödem basieren häufig auf mehreren Ursachen: Neben dem schmerzhaften Fettgewebe kommt es häufig durch die unförmigen Fettpolster am Knie und zwischen den Beinen zu einer Achsenfehlstellung der Beine. Dies führt zu einer Überbeanspruchung der Muskulatur und Gelenke, was wiederum den Schmerz verstärkt. Als Folge bewegen sich die Patienten weniger, was in Folge die Bänder verkürzt – der Schmerz wird nun noch grösser.

Die Problematik der Schmerzen in den Beinen aufgrund eines Lipödems ist also viel komplexer als ursprünglich gedacht. Die meisten Ärzte behandeln nur das krankhafte Fett und vergessen den Bewegungsapparat. Dies erklärt auch, weshalb viele Lipödemkranke trotz Lymphdrainage und Kompressionstherapie immer noch an Schmerzen in den Beinen leiden und aufgrunddessen verzweifeln.

Betroffene und Physiotherapeuten haben nun gemeinsam ein Konzept namens lipoletic entwickelt, welches direkt am Bewegungsapparat ansetzt. Hierbei handelt es sich um eine ganz spezielle Bewegungstherapie: Mit langsamen, einfachen Übungen werden die Muskeln gekräftigt, Bänder gedehnt und überbeanspruchte Gelenke entlastet. Das Geniale an lipoletic ist, dass jede/jeder diese Übungen durchführen kann, egal welchen Alters oder Körperbaus. Lipoletic ist sogar für total unsportliche Menschen einfach machbar und geeignet.

Dieses Übungsprogramm besteht aus Yoga am Boden, Krafttraining mit einem Bambusstab, Sessel Yoga und GeoVital. Letzteres besteht aus ganz speziell zusammengestellten Grundübungen, die zu vermehrter Beweglichkeit, Fasziendehnung, Kraft und Koordination führen. Bereits nach wenigen Sitzungen spüren die Betroffenen: die Schmerzen lassen nach.

Lipoletic kann direkt zu Hause durchgeführt werden, Videos finden sich auf www.lipoletic.de. Viele unserer Patienten sind aber mit dem Programm überfordert, weswegen die LIPÖDEMCLINIC lipoletic exklusiv an verschiedenen Standorten in Gruppenklassen anbietet.