Endermologie

Eine weitere, spezielle Form der Lymphdrainage ist die Endermologie, eine Saugrollmassage. Hierbei wird die Haut über ein Vakuum eingesaugt und dann mit Massagerollen bearbeitet. Diese Behandlung führt zu einer Anregung der lokalen Mikrozirkulation und zu einer Lymphdrainage. Aus diesem Grund wird die Endermologie auch maschinelle Lymphdrainage genannt. Das Resultat: Stauungen bessern sich, das Volumen der dynamischen Lipödemkomponente nimmt ab. Berührungs- und Druckempfindlichkeiten verbessern sich markant, Entspannung und Wohlbefinden werden ausgelöst. Die Endermologie ist auch die Standardbehandlung gegen Cellulite.

In unserer Praxis ist diese Behandlung die Nummer eins bei der Therapie des Lipödems, weil sie sehr gute Ergebnisse nicht nur an den Beinen, sondern auch im Bereich der Arme und anderer Körperregionen zeigt. Es gilt allerdings zu beachten, dass die Schwellung leider wieder da ist, sobald die Behandlung abgesetzt wird. Dies kann verglichen werden mit einem undichten Ruderboot, in das Wasser eindringt, welches kontinuierlich herausgeschöpft wird, aber immer wieder nachläuft.